Biographie
Dr. phil. Norbert Hatebur
Foto Dr. Hatebur    
geb. am: 09.12.1954 in Gelsenkirchen
Studium: 1974 bis 1986
Soziologie, Philosophie, Geschichte, Pädagogik
Abschluss: Promotion, magna cum laude
Stipendiat: Hamburger Institut für Sozialforschung (Jan Philipp Reemtsma)
Beruflicher Werdegang:
1986 bis 1988 Wiss. Angestellter Gesamtvolkshochschule Kassel,
Lehrtätigkeiten in der VHS,
Lehrbeauftragter Univ. Kassel, Fachbereich Sozialwesen
1988 bis 1993 Leiter der Stabsstelle Qualitätssicherung, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
1993 bis 1996 Koordinator des Tumorzentrums Regensburg e. V. in der Universitätsklinik Regensburg
1994 bis 1995 Psychoonkologe in der Abt. Onkologie/Hämatologie der Universitätsklinik Regensburg (kommissarische Vertretung)
1994 bis 1995 Lehrbeauftragter Psychoonkologie, Uni-Klinik Regensburg
1996 bis 1997 QM-Beauftragter PsoriSol Hautklinik Hersbruck
seit 1997 freiberuflich tätig (beratend im Rahmen der Organisationsentwicklung mit Qualitätsmanagement sowie Tätigkeit als externer Auditor/ISO-und EFQM-Assessor)
1998 bis 1999 Lehrbeauftragter Klinikmanagement, FH Hannover
Zusatzqualifikationen:
1991 bis 1994 Psychodrama (Gruppenpädagogik, -dynamik)
1994 bis 1995 TQM-Auditor (TQV, Ulm)
1998 EFQM-Assessor (Univ. Heidelberg)
2003 KTQ-Projektentwicklungen
2006 Wirtschaftsmediation (Grundig Akademie)